Deutsch kochen für Anfänger | Maultaschen

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

Danke für Deine Bewertung!

Eingetragen von admin
238 Aufrufe
Maultaschen heißen in Baden-Württemberg auch Herrgottsbescheißerle. Der Legende nach, haben Mönche die Teigtaschen in der Fastenzeit erfunden und daher Fleischfüllung einfach im Teigmantel versteckt. Hier das Rezept.

Zutaten für den Nudelteig:

600g Mehl
5-6 Eier
100ml Wasser
50ml Pflanzenöl

Alle Zutaten mit einem Rührgerät oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Aus der Maschine nehmen, luftdicht in Frischhaltefolie einpacken und einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Die Teigmasse stellen Sie bestenfalls vor Vortag her.


Die Maultaschenfüllung:

Natürlich kann man den Teig konventionell, wie im Film gezeigt, mit dem Nudelholz ausrollen. Einfacher geht es mit einer Nudelmaschine. Den Teig in eine ca. 12 cm breite, 1,5 mm dicke Nudelbahn ausrollen. Beim Ausrollen die Nudelbahn immer behutsam mehlen, damit sie nicht kleben bleibt. Die ausgerollte Teigbahn von überschüssigem Mehl befreien und in einem Abstand von ca. 10 cm wallnussgroße Füllung auf den Teig setzen. Dann den Teig mit Eigelb sparsam bestreichen (um die Füllung im Umkreis von etwa 1 cm den Eigelbanstrich aussparen. Teig nun von oben glatt über die Füllung legen und dann von unten. Mit der Handkante die Zwischenräume andrücken und mit einem Messer oder einem Teigrad die Maultaschen trennen. Im siedenden Salzwasser ca. 6 Minuten garen. Zum Schluss die Maultaschen in einer Pfanne mit Butter kurz anbraten, dass die Maultaschen eine goldene Kruste bekommen.


Maultaschenfüllung:

1 kg Hackfleisch halb und halb
0,5 kg Brät (besonders feines Hackfleisch vom Metzger)
6-8 trockene helle Brötchen (am Vorabend eingeweicht)
6-8 Eier
2 Zwiebeln, fein gewürfelt in etwas Öl glasig gedünstet
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, geriebene Muskatnuss
Petersilie gehackt

Semmeln ausdrücken und mit den restlichen Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse mischen. Mit Gewürze großzügig abschmecken.


Spinat - Mozzarella Maultaschen:
(Vegetarische Variation)

750g Blattspinat gehackt
2 Zwiebeln, fein gewürfelt
100g Pinienkerne, ohne Fett golden geröstet
200g Büffelmozzarella, gewürfelt
100g Creme fraîche
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zucker
etwas Weißwein, trocken
1/2 Tl (Teelöffel) Majoran, frisch gehackt
2 Eigelb

Zwiebeln und Knoblauch in Öl glasig dünsten, mit Weißwein ablöschen und gehackten Spinat beigeben. Schnell mit Deckel abdecken und ganzkurz dämpfen.
Etwas Knoblauch, fein gewürfelt. Creme fraiche, Gewürze und Kräuter unterziehen. Restliche Zutaten beigeben. Das ganze kaltstellen.

Kartoffelsalat:

2 kg festkochende Kartoffeln (klein bis mittelgroß)
1-2 Lorbeerblatt
½ Nelke
Salz
1 Tl. Kümmel

Gewaschene Kartoffeln in Salzwasser mit Kümmel, Nelke und Lorbeerblatt garen. Gegarte Kartoffeln abgießen und kurz kalt abspülen (stoppt den Garprozess) Die noch warmen Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden

2 Zwiebeln,
1/2l Rinderbrühe, warm
Sherryessig,
Olivenöl (extra vergine),
Salz,
Pfeffer,
Muskat
1 Tl Senf

Die Zwiebelwürfel in Öl glasig dünsten und mit der Hälfte der Brühe ablöschen. Alles zusammen über die Kartoffeln geben und behutsam vermengen mit Salz Pfeffer und Muskatnuss und Senfabschmecken.


Viviane Deugué, die Heidelberger Herrenmühle und euromaxx wünschen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!!
Kategorien
Kochen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video