Neueste Artikel

  • Fidel Castro – Hasta Siempre, Comandante

    Barack Obama würdigt, und Donald Trump verurteilt ihn. Fidel Castro spaltet über den Tod hinaus. Während Bettina Röhl hier den Tod des letzten Massenmörders des Sozialismus beschreibt, vergießt Alexander Wallasch Tränen auf den Revolutionär. Dazu Fakten, Videos und Reaktionen.

    Der Überlebende ist tot. Fidel Castro konnten hunderte von Mordanschlägen des CIA und anderer nichts anhaben. Nun ist er friedlich eingeschlafen. Wer über Fidel Castro im Vokabular des Kalten Krieges spricht, hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.Nachruf auf einen Revolutionär, der jahrzehntelang dem Aggressor die Stirn geboten hat. Auf einen großen Staatsmann, so wie ihn die Linke sieht.
    Warum müssen einige Menschen barfuß gehen, damit andere in Luxusautos fahren? Warum leben einige 35 Jahre, damit andere.....

     

    Quelle : uncut-news.ch

    Mehr
  • Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen

    Die Diskussion um eine mögliche Wahlentscheidung zugunsten Donald Trumps durch manipulierte News auf Facebook reißt nicht ab.
    Nun warnte auch der Whistleblower Edward Snowden davor, solchen Fake-News auf dem Sozialen Netzwerk zu vertrauen.
    Es gibt ein Unternehmen, das die Macht hat zu formen, was und wie wir denken. Ich glaube, ich muss euch nicht sagen, wie gefährlich das ist, so der Ex-NSA-Mitarbeiter.

     

    Quelle : shortnews

    Mehr
  • Künstliche Intelligenz von Google beherrscht nun komplexes Lippenlesen

    Von den Lippen abzulesen galt lange Zeit als zu komplex für ein Programm, doch nun ist es der Künstlichen Intelligenz von Google gelungen.
    Google’s DeepMind-Team hat zusammen mit Forschern der Universität Oxford in England in spezielles AI-System programmiert, dass ganze Sätze von den menschlichen Lippen ablesen kann:
    Im Vergleich zu dem Programm schnitten Profi-Lippenleser sogar schlechter ab. 

     

    Quelle : shortnews

    Mehr
  • Apple warnt: Das iPhone 7 sollte beim Telefonieren nicht ans Ohr gehalten werden

    Eigentlich sind Smartphones zum Telefonieren da. Apple hat jetzt bei seinem neuen iPhone 7 jedoch einige ungewöhnliche Warnungen ausgesprochen.
    So sollte man das iPhone 7 beim Telefonieren möglichst nicht ans Ohr halten. Auch sollte das Telefon mindestens mit einem Abstand von fünf Millimetern zum Körper getragen werden.
    Der Grund dieser Warnungen ist der extrem hohe SAR-Wert von 1,384 Watt pro Kilogramm Körpergewicht. Dieser ist weitaus höher als bei den Konkurrenzmodellen und den vorigen iPhone-Generationen.

     

    Quelle : shortnews

    Mehr